Info  FAQ & AGB  

FAQ & AGB


Nachdem mir vor einem vereinbarten Shooting immer wieder die gleichen Fragen gestellt wurden, habe ich nun diese zusammengestellt.

Bitte 3-4 Tage vor dem Shooting telefonisch oder per Mail den vereinbarten Termin erneut bestätigen, da sich dadurch eventuelle Missverständnisse vorbeugen lassen und ich damit auf Termin-Verschiebungen besser reagieren kann.

Soll ich mich selbst schminken oder macht das die Visagistin?
  • Grundsätzlich kann sich jede fotografierte Person auch selbst schminken, oder von einer Freundin schminken lassen. Entweder Du kommst fertig geschminkt zum Shooting oder schminkst dich direkt hier vor Ort im abgetrennten Schminkraum in meinem Fotoatelier. Für ein perfektes Schminkergebnis stehen Tageslichtlampen und ein großer Spiegel zur Verfügung.
  • Ich empfehle den Einsatz meiner erfahrenen Visagistin, die dich hier im Fotoatelier schminkt und dir die Haare stylt, da aus Erfahrung deren Einsatz die Roh-Bildergebnisse enorm steigert. Im Falle eines Shootings mit Visagistin leite ich dir dann ihre Kontaktdaten weiter, damit ihr im Vorfeld bereits Fragen zum Make-Up und Hairstyling klären könnt.
Darf ich jemand zum Shooting mitbringen?
  • Du darfst gerne eine Person mitbringen. Ob deine beste Freundin, dein Freund, ein Elternteil. Begleitpersonen sind gerngesehene Gäste in meinem Fotoatelier und können im Loungebereich einem Shooting beiwohnen. Bei Outdoor-Shootings sollte die Begleitperson damit rechnen, dass sie/er als Lichtassistent(in) eingesetzt wird (Stichwort aktives Zuschauen).
Ich bin noch keine 18, können wir trotzdem Bilder machen?
  • Bei Minderjährigen benötige ich grundsätzliche eine schriftliche Einverständniserklärung deiner Eltern zu einem Shooting. Ebenso muss beim Shooting ein Erziehungsberechtigter oder eine schriftliche bevollmächtigte Vertrauensperson anwesend sein. In diesem Fall bitte ich dich frühzeitig einen entsprechenden Vertrag anzufordern, da ansonsten das Shooting nicht stattfinden kann.
Was passiert mit den Bildern?
  • Für die Bilder gibt es bei Privatkunden generell keinen kommerziellen Hintergrund. Die angebotenen Shootings sind für rein private und nicht kommerzielle Nutzung angedacht.
  • Möchtest du Aufnahmen für eine gewerbliche Nutzung machen lassen, kann ich hierzu gesondert ein entsprechendes Angebot machen.
  • Ebenso biete ich gesonderte Konditionen für Models/ Privatpersonen/ Firmen, deren Aufnahmen ich für meine Internetpräsenzen verwenden darf.
Wie läuft ein Shooting ab?
  • Eintreffen zum vereinbarten Shootingtermin und Begrüßung entweder im Fotoatelier oder direkt am Shootingort, Shootingvertrag (bei Models)
  • Kurze Besprechung und Auswahl der Outfits
  • Make-Up & Hairstyling durch Visagistin (falls dazu gebucht) oder Make-Up Check durch mich (falls selbst geschminkt - bitte Schmink- und Hairstyling-Produkte für evtl. Korrekturen und Umschminken/Umstylen mitbringen)
  • Shooting
  • Archivierung des Bildmaterials, gemeinsame Auswahl der zur bearbeitenden Bildern, Aushändigung der Foto-CD/DVD mit den Roh-Bildern, Bezahlung des Shootings
  • Verabschiedung
  • Nachbearbeitung (Retusche) der ausgewählten Bilder, Zustellung der Bilder als Download von meinem Server
Kann ich Bilder nachbestellen?
  • Zusätzliche Bilder können gerne nachbearbeitet werden. Nach Eingang des Auftrags dauert die Fertigstellung je nach Menge und Auftragslage zwischen 7 und 14 Tage. Rohbilder bewahre ich 1 Jahr lang auf. Danach werden diese digital geshreddert.
Wie zahle ich?
  • Grundsätzlich wird beim Shooting in bar bezahlt.
  • Bei Hochzeitsaufträgen wird die Hälfte im Voraus überwiesen, die Differenz bei Übergabe der Bilder-DVDs in bar bezahlt.
  • Scheck- oder Kartenzahlungen werden nicht akzeptiert.
  • Firmenkunden erhalten eine entsprechende Rechnung, die binnen 14 Tagen zu begleichen ist.
Warum wird ein Shootingvertrag benötigt?
  • Ein Shootingvertrag schützt sowohl den Kunden als auch den Fotografen davor, dass Bilder unerlaubt und ungewollt verkauft und auf diverse Seiten auftauchen. Wenn du die Aufnahmen ausschließlich für dich machst, werden diese niemand außer dir zu sehen bekommen. Darf ich die Aufnahmen für meine Internetauftritte verwenden, so wird das (sofern du damit einverstanden bist) im Vertrag festgehalten.
Was soll ich anziehen oder mitbringen?
  • Hierfür ist die Shootingcheckliste eine wahre Fundgrube. Komm zum Shooting in legerer Kleidung, damit keine Abdrücke auf der Haut entstehen.
Welche Art von Bildern machen wir?
  • Du entscheidest was für Aufnahmen gemacht werden. Ob Portrait, Fashion oder Dessous/Teilakt/Akt, es liegt ganz bei dir, jedoch distanziere ich mich von pornografischen Aufnahmen oder Aufnahmen, die gegen geltendes Gesetz verstoßen.
Wann findet das Shooting statt?
  • Da ich keinen Durchgangs-Verkehr im Fotoatelier habe, legen wir gemeinsam sowohl für das Shooting als auch für eine eventuelle Vor- und Nachbesprechung einen verbindlichen Termin fest.
Wann ist ein Shooting fest gebucht?
  • Im Falle einer Buchung gelten die hier angegebenen Preise. Bei induviduellen Anfragen erstelle ich einen Kostenvoranschlag. Mit Eingang der Bestätigungsmail/ -SMS/ -nachricht (Termin- und Auftragsbestätigung) gilt das Shooting als gebucht.
  • Bei Nichterscheinen oder nicht fristgerechter (spätestens 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin) Absage fallen 50% des vereinbarten Shootinghonorars als Ausfallsgage an!